Naturheilkundliche Behandlung von Erektions- und Potenzstörungen

Erektionsstörungen haben neben den Problemen für das Sexualleben oft gravierende Auswirkungen auf das Selbstwertgefühl, die Selbstachtung und die damit verbundene Lebensfreude. Man schämt sich und zieht sich zurück, weil man Angst bekommt, dass andere Menschen die eigene Scham sehen könnten. Die Männlichkeit, die einem im gesunden Zustand Sicherheit über Attribute wie Würde, Kraft, Ausdauer, Entschlossenheit und Disziplin gibt, ist verletzt und die positiven Eigenschaften drehen sich ins Gegenteil.

Die Ursachen hierfür können körperlich und psychosomatisch bedingt sein. Beide Aspekte werden in meinem Behandlungskonzept berücksichtigt.

Das Therapiekonzept

Folgende Behandlungstechniken werden individuell kombiniert:

Mobilisation von Becken und Lendenwirbelsäule
Muskuläre Behandlungen zur Tonussenkung und Muskelstärkung
Behandlung von Bändern und den Beckenorganen
Stärkung der männlichen Energie und Transformation von Gefühlen wie Versagensängsten, Scham und Demütigung
Traumatherapien falls es auslösende Ursachen aus der Vergangenheit gibt

Zu den meisten Behandlungstechniken liegen keine validierten Studien vor und sie sind nicht schulmedizinisch anerkannt. Manche körperlichen Ursachen bedürfen schulmedizinischer Behandlung und Abklärung. Sollte sich dies bei einem Gespräch oder einer Untersuchung herausstellen werde ich Sie an einen Urologen weiterempfehlen.

Menü